Zerstochene Finger? Nicht mit uns!

Und auch kein Bedarf mehr für Teststreifen.

DiaMonTech hat ein medizinisches Gerät entwickelt, mit welchem Sie Ihren Blutzuckerwert nicht-invasiv messen können, das heißt, ohne sich in den Finger zu stechen, ohne Blut und ohne Teststreifen.




Legen Sie einfach Ihren Finger auf unseren Sensor, warten Sie 5-15 Sekunden und schon können Sie das Ergebnis ablesen.

Wir Sind Ausgezeichnet

Im Juni 2017 gewann die DiaMonTech GmbH den begehrten Preis für das "innovativste deutsche Startup" vergeben vom deutschen Wirtschaftsmagazin Bilanz.

Mehr erfahren
DIE ZUKUNFT HAT BEREITS BEGONNEN

Nicht-Invasive Blutzuckermessung


Die meisten Diabetespatienten bestimmen ihren Blutzucker mit Hilfe eines veralteten und unangenehmen Messverfahrens: Sie stechen sich in den Finger, pressen einen Blutstropfen auf einen Teststreifen und legen den Teststreifen in ein Blutzuckermessgerät, welches das Ergebnis anzeigt.

Diese schmerzhafte und umständliche Prozedur gehört dank unserer patentierten Technologie der Vergangenheit an: Wir verwenden unsichtbares Infrarotlicht, mit welchem wir unter die Haut schauen und die Blutzuckermoleküle zählen können.

Die Anwendung ist schnell, schmerzlos und kosteneffizient. Sie können beliebig viele Messungen durchführen und Ihren Blutzuckerwert Tag und Nacht im Auge behalten. DiaMonTech macht das Leben mit Diabetes einfacher und sicherer.


Unsere nicht-invasiven Geräte:

Ein Tischgerät für klinische Einsatzbereiche mit zahlreichen Nutzern und ein kompaktes Taschengerät für Endkunden, das Ihr ständiger Begleiter werden kann. Das Armband ist ein Blick in die Zukunft: Ein Gerät, das wie eine Uhr am Handgelenk getragen wird und fortwährend Ihren Blutzuckerwert bestimmt. Jedes Gerät kann mit Ihrem Handy verbunden werden, sodass Sie Ihre Werte jederzeit vor Augen haben und gegebenenfalls notwendige Maßnahmen ergreifen können.

Entwickelt für ein besseres Leben


Diabetes ist eine globale Herausforderung, die mehr als 400 Millionen Menschen weltweit betrifft. Unser Ziel ist es, das Messen des Blutzuckerwertes so einfach zu machen, wie das entsperren eines Handys. Du kannst beliebig häufig messen, gänzlich ohne Schmerzen oder zusätzliche Kosten. Diabetologen empfehlen häufige Blutzuckermessungen, da Diabetespatienten ihre Gesundheit so besser managen und Diabetes-bedingte Krankheiten vermeiden können. Eines Tages wird es hoffentlich ein Heilmittel gegen Diabetes geben. Bis dahin können die Produkte von DiaMonTech das Leben der Betroffenen enorm verbessern.

Erhältlich...

2018
D-BASE

Unser D-Base ist ein Tischgerät, um zu zeigen, dass unsere Technologie funktioniert.

In klinischen Tests hat das Gerät ähnliche Ergebnisse erzielt wie invasive Geräte.

Ende 2020
D-pocket

Ein handliches Alltagsgerät für die Hosen- oder Handtasche eines Nutzers.

Damit kann in Sekunden und beliebig oft der Blutzuckerspiegel gemessen werden

2023/24
D-BAND

Tragbares Gerät, das kontinuierlich den Blutzuckerwert misst.


Das Gerät kann den Träger warnen, wenn der Blutzuckerwert zu hoch oder zu niedrig ist.

Klicken Sie auf die "Benachrichtigen Sie mich" Schaltfläche unten auf der Seite, um benachrichtigt zu werden, sobald unsere Geräte verfügbar sind.

Fortschrittlichste Technologie

Unsere Technologie basiert auf den gut erforschten physikalischen Methoden der Spektroskopie. Wir haben diese Methoden weiterentwickelt, um nicht-invasive Blutzuckermessung möglich zu machen. Wir nennen es “photothermische Detektion”. Professor Werner Mäntele und sein Team haben über 15 Jahre an der Technologie geforscht und DiaMonTech hat auf dieser Grundlage ein Medizinprodukt gebaut.

Messvorgang

Ein Lichtstrahl wird durch unseren Sensor auf die Haut gelenkt. Dieses Licht erwärmt sehr spezifisch die Glucosemoleküle in der Haut. Die Erwärmung ist so gering, dass sie  zwar nicht gespürt, sehr wohl aber gemessen werden kann. Unser Gerät berechnet den Blutzuckerwert aus der Wärme-Entwicklung.

Deutsche Qualitätsarbeit

Es ist entscheidend, dass jedes Bauteil mit der höchsmöglichen Genauigkeit gefertigt wird. Deswegen arbeiten wir nur mit den besten Unternehmen weltweit und fertigen unsere Geräte in Deutschland. Geräte von DiaMonTech sind wirklich “made in Germany”.

Ein Blick unter die Oberfläche


Dies ist das Herz unser Technologie. Es sieht einfach aus und funktioniert wie Magie, aber wir haben eine Menge Überlegungen hineingesteckt.

Das ist unsere Sensoroberfläche - ein durchsichtiger, hautfreundlicher Kristall, der das Infrarotlicht auf Ihre Haut leitet. Legen Sie vorsichtig Ihren Finger oder Daumen darauf und halten Sie ihn ruhig, während die "Messanzeige" auf dem Bildschirm den Fortschritt anzeigt.

Dies ist das Herzstück unseres Messsystems: Ein Hightech-Quantenkaskadenlaser (QCL), der Infrarotlicht in einem Spektralbereich emittiert, welches von Glukose absorbiert wird. Diese Art der Laserstrahlung ist sicher für die Augen und die Haut.

Dies ist die optische Linse, die den Infrarot-Laserstrahl zum Sensorkristall und weiter in die Haut leitet.

Dieser winzige Rotlichtlaser ist Teil unseres Detektionssystems.

Dies ist ein positionsempfindlicher Detektor, der die geringste Ablenkung des roten Lichtstrahls aufgrund der in der Haut induzierten Temperaturänderung registriert.

Das gesamte System ist auf einer "optischen Bank" montiert, die höchste Präzision bei der Messung gewährleistet.

Bewege die Maus über die grünen Rechtecke, um mehr zu erfahren
Das Team hinter der Innovation
Professor Werner Mäntele
Head of R&D

Werner is a professor of biophysics at the Goethe University in Frankfurt (Main). He has over 30 years of experience with spectroscopy. He is also an expert in analyzing and detecting molecules like glucose. Werner invented our technology and he is one of the co-founders of DiaMonTech.

Thorsten Lubinski
CEO

Thorsten is an experienced entrepreneur who has successfully built, developed, and sold several companies.
He is a computer engineer with an MBA and a specialization in medical software.

Dr. Rainer Gith
Legal Counsel

Rainer has his own law firm
and he supports DiaMonTech in all legal matters, with a focus on financing and IP. His area of expertise is hardware-focused startups.

BARTOSZ PLOTKA
Software Engineer

Bartosz is our software expert, taking care of design, implementation, and documentation of the user Interface and all algorithms.

DIEGO GOMEZ
HARDWARE ENGINEER

Diego is an Electronic Engineer with experience in the Energy Industry and IoT. At DiaMonTech, he is responsible for the design and hardware implementation to obtain signals that represent physical parameters.

MARKUS TEUBER
Strategic Partnerships

Markus focuses on partnership development across current and future verticals. He is an active business angel in the digital health sector and previously co-founded and sold his venture for personalized health.

JAMIE TOBIN
Operations Manager

Jamie is a freelance Operations Manager at DiaMonTech.

Juan OCAMPO
Business Development

Juan is an Industrial Engineer passionate for technology and societal impact.

Daniel Mancuso
Electronics Engineer

Daniel is an Electronics Engineer with 10+ years of professional experience prototyping, designing, and manufacturing embedded systems, with a special focus on IoT/M2M applications.

Pia JOHANNA FÜRTJES
R&D

Pia is a physicist with a passion for optics. She is working on the improvement and development of our technical designs

SERGIUS JANIK
PROJECT MANAGER

Sergius acts as a project manager and links the scientific with the business parts. He is a physicist and has experience with startups in health and the fintech/event industry.

Wissenschaftler? Ja. Aber vor allem sind wir Menschen.

PROFESSOR WERNER MÄNTELE
Wissenschaftlicher Leiter

Werner war Professor für Biophysik an der Goethe-Universität in Frankfurt (Main). Er verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Spektroskopie. Werner hat unsere Technologie erfunden und ist einer der Gründer von DiaMonTech.

THORSTEN LUBINSKI
CEO

Thorsten ist ein erfahrener Unternehmer, der mehrere Unternehmen erfolgreich aufgebaut, entwickelt und verkauft hat. Er ist Wirtschaftsinformatiker mit einer Spezialisierung auf medizinische Software und Diplom-Kaufmann.

ENRICO JUST
CFO

Enrico ist unser Experte für Finanzwesen und wird zusammen mit Thorsten unser zukünftiges Wachstum sichern. Er war Mitbegründer mehrerer Start-up-Unternehmen und leitete einen Börsengang. Enrico hat ein Diplom in Wirtschaftswissenschaften.

DR. RAINER GITH
Jurist

Rainer hat eine eigene Kanzlei und unterstützt DiaMonTech in allen Rechtsfragen mit den Schwerpunkten Finanzierung und IP. Sein Spezialgebiet sind hardwareorientierte Start-ups.

SERGIUS JANIK
Projekt Manager

Sergius fungiert als Projektleiter und verbindet den wissenschaftlichen mit dem wirtschaftlichen Teil. Er ist Physiker und hat Erfahrung mit Startups im Gesundheitswesen und der Fintech-/Event-Industrie.

BARTOSZ PLOTKA
Software-Entwickler

Bartosz ist unser Software-Experte, der sich um Design, Implementierung und Dokumentation der Benutzeroberfläche und aller Algorithmen kümmert.

JAMIE TOBIN
Team Assistenz

Jamie ist kümmert sich um das Wohlbefinden des Teams bei DiaMonTech.

DR. LUCA CANINI
Datenanalytiker

Luca ist Datenanalytiker mit Erfahrung in Wissenschaft und Industrie. Er arbeitet an allen Datenaspekten von der prädiktiven Modellierung bis hin zur Erfassung und Validierung.

MARKUS TEUBER
Strategische Partnerschaften

Markus konzentriert sich auf die Entwicklung von Partnerschaften über aktuelle und zukünftige Branchen hinweg. Er ist ein aktiver Business Angel im Bereich der digitalen Gesundheit und hat zuvor sein Unternehmen für personalisierte Gesundheit mitbegründet und verkauft.

DIEGO GOMEZ
Hardware-Ingenieur

Diego ist Elektronikingenieur mit Erfahrung in der Energiewirtschaft und im IoT. Bei DiaMonTech ist er für das Design und die Hardware-Implementierung verantwortlich um Signale zu erhalten die physikalische Parameter darstellen.

MENGZHI GUO
Mobile Apps

Mengzhi konzentriert sich auf die Entwicklung der mobilen Apps von DiaMonTech.

DR. MICHAEL KALUZA
Regulatorik und QM

Michael ist Physiker mit Expertise in regulatorischen und öffentlichen Angelegenheiten für die Medizintechnik. Für DiaMonTech treibt er den wissenschaftlichen Fortschritt voran und kümmert sich um regulatorische Fragen.

DANIEL MANCUSO
Elektronik-Ingenieur

Daniel ist Elektronikingenieur mit mehr als 10 Jahren Berufserfahrung in den Bereichen Prototyping Design und Herstellung von eingebetteten Systemen mit besonderem Schwerpunkt auf IoT/M2M-Anwendungen.


Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Technologie schon bald auf der ganzen Welt erhältlich sein wird und durch sie das Leben von Betroffenen so viel einfacher und schmerzfreier werden kann.

Fragen?

Werfen Sie einen Blick auf die häufigsten Fragen

F: Was ist das D-Pocket? Wie funktioniert es?
F: Warum sollte ich das D-Pocket anstelle eines herkömmlichen Blutzuckermessgerätes verwenden?
F: Welche Vorteile hat eine häufige Glukosemessung?
F: Benötigt das D-Pocket Teststreifen oder andere Einwegartikel?
F: Welche Diabetes-Patienten können das D-Pocket verwenden?
F: Warum ist die von DiaMonTech entwickelte Technologie selektiver als die der Wettbewerber?
F: Misst das D-Pocket den Blutzuckerspiegel?
F: Wie misst das D-Pocket meinen Blutzuckerspiegel ohne Blutstropfen?
F: Worin unterscheidet sich die D-Pocket-Technologie von der Ihrer Mitbewerber?
F: Die Haut ist so komplex. Wie stellen Sie sicher, dass Sie wirklich Glukose messen?
F: Ich messe derzeit meinen Blutzucker dreimal täglich mit Teststreifen, aber ich habe Angst vor Nadeln. Ist die Anwendung der von DiaMonTech entwickelten Methode schmerzhaft?
F: Ich bin ein Diabetes-Patient und muss meinen Blutzuckerspiegel regelmäßig kontrollieren. Jedoch liebe ich das Gärtnern, was schmutzige Hände sowie Schwielen mit sich bringen kann. Hat dies Auswirkungen auf die Messung?
F: Sie verwenden Wärme, um den Glukosewert zu bestimmen. Welche Art von Wärme ist das? Kann ich mir die Finger verbrennen?
F: Gibt es Einschränkungen bei der Anwendung der Methode bei unterschiedlichen Umgebungstemperaturen?
F: Was ist der aktuelle Status? Wann wird das D-Pocket bestellbar sein?
F: Wo kann ich ein D-Pocket kaufen?
F: Wie sicher sind meine Daten, die mit dem D-Pocket gemessen hat?
F: Wie wird die Genauigkeit des D-Pocket getestet?
F: Wie oft erfasst und speichert das D-Pocket Glukosemessungen?
F: Ist die Genauigkeit des D-Pocket über einen längeren Zeitraum (d.h. mehrere Wochen oder Monate) konstant?
F: Was passiert mit der Messgenauigkeit des D-Pocket, wenn es in sehr warmen oder sehr kalten Temperaturen verwendet wird?
F: Benötige ich ein separates invasives Blutzuckermessgerät, wenn ich das D-Pocket verwende?
F: Kann das D-Pocket während der Schwangerschaft verwendet werden?

Die Zukunft beginnt heute!

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie Neuigkeiten als Erste/r.

Unser Team arbeitet unermüdlich, aber bis ein neuartiges medizinisches Gerät vollständig entwickelt ist, braucht es eine gewisse Zeit. Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um jederzeit auf dem neusten Stand zu sein.

Benachrichtigen Sie mich